material & pflege

FILZ

GROTKOP COLLECTION Filz besteht aus 100% Merino Wolle oder Merino Wolle mit einem Seidenanteil. Die Rohware der Merinowolle kommt aus Süd-Amerika und ist in Deutschland verarbeitet. Sie ist aufgrund Ihrer Herkunft Mulesing frei und nach Öko-Tex-Standard 100 gerfärbt und in Lüneburg gefilzt.

Grotkop Collection gemusterter Filz ist etwas Besonderes. Mit einen eigens entwickelten Prozess, eigentlich für Industfilzmaschinen, werden die gemusterten Bahnen per Hand gefilzt. Dieser, mit zwei Textil-Awards ausgezeichneter Prozess, erlaubt es, Grafikideen und Farbkonzepte mit Wolle umzusetzen. Der Handfilzprozess benötigt neben viel Zeit und Körpereinsatz nur etwas Wasser und Olivenseife.

Durch Ihre natürlichen Eigenschaften ist Wolle un im Besonderen die Merino Wolle, DIE originale Performance-Faser. Seid tausenden von Jahren geschätzt. Atmungsaktiv, wärmend und zugleich kühlend, sie nimmt Feuchtigkeit auf und ist dabei super weich. Temperaturregulierend, wasserabweisend, nachwachsend und vergänglich.

PFLEGE VON FILZ

PILLS

Eine natürliche Eigenschaft der Wollfaser ist das sogenannte Pilling. Wer kennt das nicht von seinem geliebten Wollpullover. Je nach Beanspruchung können sich nach einiger Zeit kleine Wollknötchen auf der Filzoberfläche bilden.

Diese Pills sollten mit einem Rasierer, Fusselrasierer oder mit einer Schere entfernt werden. Ziehe niemals die Pills mit den Fingern heraus, so bilden sich immer wieder neue Pills. Schneidest du sie ab, versiegelst du die Fläche und es kommen immer weniger Knoten nach, bis die Fläche schliesslich wie versiegelt ist und es kaum mehr pillt.

BÜGELN

GROTKOP COLLECTION Filz kann man wunderbar bügeln um eine schöne, glatte Oberfläche zu bekommen. Hierzu kannst du den Filz gerne mit einem haushaltsüblichen Bügeleisen auf höchster Stufe mit maximalem Dampf pressen oder bügeln.

WASCHEN

Auslüften

bevor man Wolle wäscht, sollte man überlegen, ob nicht vielleicht das Auslüften über Nacht reicht. Wolle ist von Narur aus antibakteriell und gegen schlechte Gerüche hilft die Natur, nämlich das altbewehrte Auslüften über Nacht. Aber Vorsicht, es sollte nicht regnen oder frieren.

Antibakterieller Frischeduft

Eine andere Möglichkeit sind naturbasierende, antibakterielle Frischedüfte für Wäsche.

Einzelne Flecken

Sollte einmal ein Fleck auf dem Filz sein empfehle ich immer erst einmal den Fleck lokal auszuwaschen und nicht das ganz Kleidungsstück. Dies bitte nur mit wirklich kaltem Wasser und geeigneten Natur/Lanolin basierenden Waschmitteln, die extra auf die Bedürfnisse von Wolle ausgerichtet sind. Das Lanolin ist wichtig, es gibt der Wolle ihr natürliches Wollfett zurück. Die Stelle sollte vorsichtig bearbeitet werden um ein weiteres Filzen zu vermeiden. Ist man fertig, wird die bearbeitete Stelle kurz mit klarem Wasser abgetupft, dazu nimmt man am besten ein Handtuch, danach mit einem trocken Handtch ausgetupft. Das Kleidungsstück auf den Trockenständer legen, nicht hängen und gegebenfalls in Form ziehen. Anschliessend kann man den Filz noch wie oben beschrieben Bügeln um eine glatte Oberfläche zu bekommen.

Waschen

Beim Waschen ist etwas Vorsicht geboten um das gefilzte Teil nicht weiter zu filzen, denn der Filzprozess würde theoretisch solange weitergehen, bis nur noch eine harte Wollkugel übrig geblieben ist.

Filzen ist ein Prozess, der auch beim Waschen passiert, nämlich, wenn Lauge von der Seife und warmes Wasser auf die Wollfaser treffen, fängt diese an sich bei zusätzlicher äusserer Einwirkung durch Bewegung und Druck, ineinander zu verhaken. Dies geschieht, weil die Wollfaser eine mikroskopisch aufquellende Strucktur hat (sieht wie ein Tannenzapfen aus, der aufgeht). Bei kaltem Wasser und Abkühlen, zieht sich diese mikroskopische Strucktur wieder zusammen und die Wollfasern sind unwiederruflich ineinander verhakt (der Tannenzapfen schliesst sich dann wieder).

Wenn gewaschen wird, dann nicht in der Maschine, sondern per Hand in einer grossen Schüssel oder der Badewane. Dies bitte nur mit wirklich kaltem Wasser und geeigneten Natur/Lanolin basierenden Waschmitteln, die extra auf die Bedürfnisse von Wolle ausgerichtet sind. Das Lanolin ist wichtig, es gibt der Wolle ihr natürliches Wollfett zurück.

Warum ist Lanolin so wichtig für die Wolle? Lanolin ist natürliches Wollfett, produziert vom Schaf. Also so, wie es von der Natur vorgesehen ist. Es ist sehr Hautverträglich, viele Salben auch für Babys basieren auf Lanolin. Das wachsartige Wollfett kann viel Wasser binden und macht es dadurch noch wasserabweisender und die Struktur der Faser kann ihre vollen Eigenschaften ausschöpfen .

Das Filzstück nur leicht drücken und schwenken. Vorsichtig auswringen, zusätzlich kann man noch mit einem trockenem Handtuch Nässe abtupfen. Das Kleidungsstück auf den Wäscheständer legen, nicht hängen und in Form ziehen. Trocknen lassen. Das anschliessende Bügeln wie oben beschrieben empfiehlt sich, wenn der Filz noch leicht feucht ist. Nach dem Bügeln noch zum Auslüften etwas auf dem Bügel hängen lassen und nicht gleich in den Schrank hängen, denn Wolle nimmt gut das doppelte an Feuchtigkeit in seine Fasern auf, es steckt noch Feuchtigkeit innen drin, obwohl die Wolle sich nicht mehr nass/feucht anfühlt!

Reinigen lassen

Natürlich kann man den Filzmantel auch in professionelle Hände geben und Ihn in die Reinigung geben.

LEDER

Ich verwende verschiedene Leder, nicht jedes Leder ist für jede Tasche geeignet. Zu jedem Produkt findest du eine genaue Beschreibung des Leders, von Herkunft, sowie Gerbung und Färbung und besondere Zertifikate. Unten aufgelistet findest du weitere Erklärungen hierzu. Ich verwende nur qualitativ hochwertige Leder. Hauptsächlich haben sie eine naturbelassener Oberfläche. Dabei achte ich einerseits auf das Herkunftsland von Tier und Produktion, sowie auf den Herstellungsprozess selbst. Alle Leder sind nach europäischen Standards gegerbt und gefärbt und manche sogar darüber hinaus. Leder ist letztendlich ein Naturprodukt, das vergeht. Du kannst Leder wunderbar wieder aufarbeiten und so kann dich deine Ledertasche ein Leben lang begleiten. Gebrauchsspuren machen Leder noch attraktiver. Ich verwende keine Kleber in der Verarbeitung meiner Taschen.

VERSCHIEDENE HERSTELLUNGSPROZESSE VON LEDER

GERBUNG

-vegetabil gegerbt (rein pflanzlich, kompostierbar)

Vegetabil/pflanzlich gegerbtes Leder: ist mit Früchten, Rinden usw., nur mit natürlichen Stoffen gegerbt. Es ist Chromfrei und enthält keine Weichmacher. Das Leder ist kompostierbar.

-mineralische Gerbung (umweltfreundlich, kompostierbar)

Mineralisch gegerbtes Leder ist umweltfreundlich gegerbtes Leder. Es wäre ebenfalls kompostierbar.

FÄRBUNG

Alle verwendeten Leder sind chromfrei gefärbt. Es gibt Färbungen mit natürlichen Farbstoffen, wie Walnussextrakt, oder umweltfreundlichen, synthetischen Farbstoffen ohne Schwermetallen.

ZERTIFIKATE

Einige Leder haben besondere Zertifikate, aber was bedeuten sie genau:

IVN zertifiziertes Leder

Das Zertifikat des Internationalen Verbandes Narurtextilien (IVN) bietet Sicherheit, dass in der Gerberei Gesundheits-, Umwelt- und Sozialverträglichkeit in einer Ganzheitlichen Betrachtung auf dem höchsten Stand gewährleistet sind. Das IVN zertifizierte Leder stammt aus einer Süddeutschen Gerberei, die vom IVN ganzheitlich begutachtet wird indem nicht nur auf die Gerbereiprozesse geachtet wird, sondern auch auf die Führung des gesamten Betriebes.

ECARF zertifiziertes Leder

Dieses Siegel wird vom Institut der Europäischen Stiftung für Allergieforschung vergeben. Es ist der Nachweis, des Versichts auf problematische Substanzen im Gerber- und Färbeprozess und zeichnet das jeweilige Leder als besonders allergikerfreundlich aus.

LEDER IST EIN NATURPRODUKT

Ich versuche kleine Narben oder Unebenheiten nicht an optisch prominenten Stellen zu platzieren, dies geht aber nicht immer. Letztendlich spiegeln diese kleinen, unperfekten Stellen das Leben des Tieres wider und macht deine Tasche einzigartig und nicht von der Stange.

Leder dunkelt nach! Da Leder ein Naturprodukt ist, dunkelt es in den meisten Fällen nach, so wird aus dem hellen Naturton ein authentisch, helles Lederbraun.

Durch eine naturbelassene Oberfläche kann es eventuell zu Abfärbungen kommen.

MADE TO ORDER

Aus Respekt an dem Tier versuche ich sowenig Verschnitt wie möglich zu produzieren. Wenn du bei mir bestellst, produziere ich für dich. "made to order". Nur wenige Taschen oder Produkte habe ich auf Lager, dies verhindert Überproduktion, ist nachhaltig und spart Ressourcen.

Pfelege von Leder

Ich verwende Lederpflegecreme auf Bienenwachs und/oder Lanolin Basis. Ausserdem biete ich eine Lederpflege auf Lanolin-,Olivenöl Basis an, die dirkt von der Gerberei hergestellt wird und für das Nappaleder von z.B. Tasche Runja geeignet ist. Diese Lederauffrischung kann aber auch sehr gut für andere Leder verwendet werden und hinterlässt einen wunderbar weichen Griff.

Bei Regentropfen empfehle ich die Tasche erst mit einem weichen, feuchten Baumwolltuch abzuwischen, dann etwas trocknen lassen und dann mit Bienenwachs oder Lanolin Pflege drübergehen. Wie bei einer Handcreme mit einem weichen Baumwolltuch einarbeiten.

Bei leichten Verschmutzungen kann man das Leder immer mit einer milden Lauge abwischen, wie zum Beispiel einer Olivenseifenlauge.

Der helle Naturton von z.B. Tasche LIV wird durch Verwendung von Bienenwachspflege sofort dunkler. Wenn du das Leder gleich mit Bienenwachs behandelst, wird es besser gegen Feuchtigkeit geschützt sein, es dunkelt dann aber sofort nach.

Solltest Du noch Fragen zum Material oder zur Pflege haben, schreib mir gerne!